Fotolia-Lizenzfoto #

Einsatz für das Ferienprogramm

von Franziska Höfelschweiger

Berna Riebesecker und Anne Maier zusammen mit den drei Bürgermeistern der Gemeinde Wurmsham
Berna Riebesecker und Anne Maier zusammen mit den drei Bürgermeistern der Gemeinde Wurmsham
Kürzlich lud die Gemeinde Wurmsham alle zu einem gemütlichen Abend ein, die sich seit vielen Jahren um das Ferienprogramm kümmern und für Abwechslung für die jungen Teilnehmer sorgen.
Die Auswahl der Angebote ist so vielfältig, wie die verschiedenen Veranstalter. So wurden zum Beispiel ein Besuch in der Kletterhalle, Bogenschießen, Fußballgolf, Zeltlager, Kalligraphienachmittag, Besuch bei der Honigkönigin, Gokart fahren, Feuerwehrbesuche und zahlreiche Ausflüge, Bastelnachmittage, Kräuterwanderungen und vieles mehr in den letzten Jahren angeboten. Es beteiligten sich bei der Organisation nicht nur Vereine aus dem ganzen Gemeindegebiet, sondern auch Einzelpersonen, die Mittagsbetreuungen und die Pfarreien Seifriedswörth und Pauluszell. Ihnen allen dankte Bürgermeisterin Maria Neudecker für ihr Engagement und ihren Einsatz. Allen voran bedankte sie sich bei Kulturreferentin Berna Riebesecker, die 1998, also vor 20 Jahren, die Initiatorin des ersten Ferienprogramms war und damals auch „eine der ersten im Landkreis Landshut war, die sich um ein Ferienprogramm kümmerte“, so Bürgermeisterin Maria Neudecker bei ihrem kurzen Rückblick am vergangenen Donnerstag. „Ich erinnere mich gut an die Zeltlager bei Dir im Garten.“, so die Bürgermeisterin.

Im Jahr 2008 wurde ihr durch den damaligen Landrat Josef Eppeneder eine Ehrung im Landratsamt für „Zehn Jahre Ferienprogramm“ zuteil. Sicherlich ist es jedes Jahr eine gewisse Herausforderung für das Team der Organisatoren, die richtigen Bastelideen, Ausflüge oder Aktionen in petto zu haben, damit sich auch viele Teilnehmer angesprochen fühlen. Dass dies meist gelingt, davon zeugen eindrucksvoll die Teilnehmerzahlen. Koordinatorin für das Ferienprogramm ist seit 2014 Anni Maier, die im Gemeinderat für die Belange der Kinder und Jugendlichen zuständig ist. Auch ihr dankte Maria Neudecker für viele Stunden, die hier eingebracht werden.

Zurück