Fotolia-Lizenzfoto #

Gasthaus Seifriedswörth - Übergabe Zuwendungsbescheid

von Redaktion

Foto: Bürgermeisterin Maria Neudecker, dritter Bürgermeister Siegfried Müller und Architektin Andrea Püttmann-Schoßer bei der Aushändigung des Förderbescheids durch Baudirektorin Cornelia Reiff und Projektbetreuerin Martina Wittmann vom Amt für Ländliche

Wurmsham. „Jetzt kann es nach vielen Planungen und Beratungen losgehen“. Mit dieser freudigen Nachricht überbrachten Baudirektorin Cornelia Reiff und die zuständige Projektverantwortliche Martina Wittmann den Zuwendungsbescheid des Amtes für Ländliche Entwicklung Niederbayern für den Umbau, die Sanierung und die Erweiterung des Dorfwirtshauses in Seifriedswörth.

Die Gemeinde erhält eine Zuwendung von 62 % der förderfähigen Kosten, höchstens jedoch einen Betrag von 200.000 Euro. Die Fördermittel sind bis zum 31. Dezember 2018 abzurufen. Andernfalls verfällt die bewilligte Zuwendung.

Bürgermeisterin Maria Neudecker freute sich über diese Mitteilung. Damit kann die Gemeinde jetzt die Umsetzung mit Ausschreibungen sowie den zugesagten Eigenleistungen aus der Dorfgemeinschaft angehen. Sie würdigte beim Termin im Rathaus Velden die große Unterstützung des Amtes für Ländliche Entwicklung Niederbayern bei den vielen Beratungen, Planungen und der staatlichen Förderung.

Für die Gemeinde ist in diesem Zusammenhang wichtig, dass neben dem Gasthaus im Rahmen der einfachen Dorferneuerung auch private Projekte im Umfeld des Dorfwirtshaueses in Seifriedswörth gefördert werden können. Maßnahmen zur Beseitigung von Leerstand, für altersgerechten Umbau, Barrierefreiheit oder energetische Verbesserungen am Eigenheim sind unter bestimmten Voraussetzungen förderfähig. Wenn Privatpersonen im Umkreis des Wirtshauses Anträge stellen, können förderfähige Maßnahmen in das Fördergebiet aufgenommen werden und den Wert ihrer Immobilien verbessern. Optimale Ergebnisse sind nur zu erwarten, wenn die Privateigentümer im Fördergebiet eine kostenlose Bauberatung, auch im Bereich der energetischen Sanierung, in Anspruch nehmen. Das Ergebnis der Bauberatung ist Grundlage für eine Förderung. Die Gemeinde Wurmsham hat dazu die Arbeitsgemeinschaft der Architekten Werner Meilinger und Andres Püttmann-Schoßer beauftragt. Auch für diese Beratungsleistungen erhält sie vom Amt für Ländliche Entwicklung einen hohen Zuschuss.

Zu den Fördermöglichkeiten für private Maßnahmen findet am Montag, 20. März 2017 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus in Seifriedswörth, Am Altweg 5, eine Informationsversammlung statt. Die zuständigen Sachbearbeiter des Amtes für Ländliche Entwicklungen werden über die Fördermöglichkeiten berichten und stehen für Fragen zur Verfügung. Dazu sind alle interessierten Hauseigentümer aus dem größeren Umfeld des Gasthauses im Ort Seifriedswörth eingeladen.

Foto: Bürgermeisterin Maria Neudecker, dritter Bürgermeister Siegfried Müller und Architektin Andrea Püttmann-Schoßer bei der Aushändigung des Förderbescheids durch Baudirektorin Cornelia Reiff und Projektbetreuerin Martina Wittmann vom Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern

Zurück