Fotolia-Lizenzfoto #

Manuel Schott als Bürgermeister der Gemeinde Wurmsham vereidigt

von Redaktion

Am Beginn einer neuen Wahlperiode stehen in allen Gemeinden in den konstituierenden Sitzungen umfangreiche Tagesordnungen mit organisatorischen Themen an. Mit sieben neuen Mitglieder hat sich die Zusammensetzung des Gemeinderates Wurmsham stark geändert. Den neu gewählten Mitgliedern Manfred Daxberger, Philipp Labahn, Franziska Limmer, Markus Mühlbauer, Valentin Sedlmeier, Martin Söll und Wilhelm Stefan galt ein besonderer Gruß.

Für die neue Amtsperiode hoffte der neue Bürgermeister Manuel Schott auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit ohne Gebietsdenken. Bei allen Beratungen und Entscheidungen muss das Wohl der Gemeinde und ihrer Bürger im Vordergrund stehen. Die Bürger erwarten von ihren gewählten Vertretern sachliche Beratungen und keine persönlichen Differenzen. Bürgernähe und ein gutes Miteinander sollen die Arbeit zum Wohl der Gemeinde prägen. Mit der sachorientierten Politik konnte die Gemeinde Wurmsham in den vergangenen Jahren viel erreichen.

Als lebensältestes Mitglied nahm Hans Huber dem neu gewählten Bürgermeister Manuel Schott den vorgeschriebenen Eid ab. Anschließend vereidigte der neue Bürgermeister die neuen Gemeinderatsmitglieder.

Bei der Wahl des zweiten Bürgermeisters erhielt Anna Maier elf der dreizehn abgegebenen Stimmen. Mit neun zu vier Stimmen legte der Gemeinderat fest, in der Wahlperiode 2020 bis 2026 auch wieder einen dritten Bürgermeister zu wählen. In der geheimen Wahl entfielen auf Bernadette Riebesecker zehn Stimmen.

Bürgermeister Manuel Schott wird der Verwaltungsgemeinschaft zur Bestellung als Eheschließungs-Standesbeamter vorgeschlagen. In der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Velden wird die Gemeinde Wurmsham von den drei Bürgermeistern vertreten. Neben dem ersten Bürgermeister als sogenanntes „geborenes Mitglied“ wird Manfred Daxberger als weiterer Vertreter in die Verbandsversammlung des Schulverbandes Pauluszell entsandt. In der Schulverbandsversammlung Velden kann aufgrund der Schülerzahl nur der erste Bürgermeister mitwirken. Dem Rechnungsprüfungsausschuss werden Johann Huber, Philipp Labahn, Markus Mühlbauer, Anton Neudecker und Valentin Sedlmeier angehören. Den Vorsitzen übernimmt Markus Mühlbauer.

Als Jugendreferentin stellte sich Franziska Limmer zur Verfügung. Hans Huber kümmert sich um den Bereiche Senioren und Behinderte. In die Verbandsversammlung des Zweckverbandes der Wasserversorgung der Binatal-Gruppe werden Bürgermeister Schott und Martin Söll entsandt. Zudem wird Martin Söll in diesem Verband in den Ausschuss bestellt und als Rechnungsprüfer vorgeschlagen.

Beim Erlass der Geschäftsordnung für die neue Wahlperiode orientierten sich die Gemeinderatsmitglieder am Muster des Bayerischen Gemeindetages. Das umfangreiche Werk wurde von Verwaltungsleiter Thomas Schratzenstaller vorgestellt. Die Sitzungen finden in der Regel am zweiten Monat jeden Monats statt. Die Geschäftsordnung und die Regelung der Satzung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts wurden einstimmig beschlossen.

Nach diesen vielen Formalitäten gab Bürgermeister Manuel Schott noch verschiedene Informationen. Nach Aufhebung der Beschränkungen durch die Coronakrise wird eine Rundfahrt des Gemeinderates durch das Gemeindegebiet organisiert. Dabei werden Informationen zur Ausdehnung der Gemeinde mit ihren 91 Orten, zum Verlauf der Gemeindegrenzen sowie über die gemeindeeigenen Gebäude und Einrichtungen gegeben.

 

Fotos:

Der neue Gemeinderat Wurmsham
Die drei Bürgermeister der Gemeinde Wurmsham

Zurück