Kreuze an der Pfarrkirche von Pauluszell

Die Pfarrkirche von Pauluszell

und sein Kirchenpatrozinium Pauli Bekehrung


Pauluszell im Pfarrerband Velden, Bistum München-Freising,
Verwaltungsgemeinschaft Velden, Gemeinde Wurmsham.


Pauli Bekehrung ist ein katholischer, evangelischer und anglikanischer Gedenktag am 25. Januar, der an die Bekehrung des Apostels Paulus von Tarsus vor Damaskus (Türkei) erinnert. Paulus von Tarsus, auch Saulus genannt, ist vermutlich um 65 n. Chr. in Rom gestorben und war nach dem Neuen Testament ein erfolgreicher Missionar des Urchristentums und einer der ersten Theologen der Christentumsgeschichte. Als griechisch gebildeter Jude und gesetzestreuer Pharisäer verfolgte Paulus zunächst die Anhänger des gekreuzigten Jesus von Nazaret, dem er nie begegnet war. Doch seit seiner Bekehrung verstand er sich als von Gott berufener „Apostel des Evangeliums für die Völker“. Mit Petrus zählt Paulus zu den großen Kirchenfürsten. Am südlichen Zipfel des Landkreises Landshut wurden die Pfarrkirche von Velden dem Hl. Petrus und deren ehemalige Filialkirche - seit 1921 Pfarrkirche in Pauluszell, dem Hl. Paulus geweiht. Der Gedenktag für Petrus und Paulus ist der 29. Juni, derjenige aber von Pauluszell mit Pauli Bekehrung der 25. Januar.

Auszug aus den umfangreichen Recherchen und Aufzeichnungen von Peter Käser, Zenelliring 43/Binabiburg, 84155 Bodenkirchen über "Die Kirche von Pauluszell"

Das komplette Dokument im PDF-Format können Sie » hier herunterladen.